Informationen für Berufspraktikanten

Unsere Einrichtung

Unsere kommunale Kindertagesstätte verfügt über 6 Gruppen und das Team besteht derzeit aus 24 Mitarbeitern. Im Erdgeschoss befinden sich 2 Gruppen mit je 15 Kindern im Alter unter 3 Jahren. Im 1. Stock gibt es weitere 4 Gruppen mit je 25 Kindern im Alter von 3-6 Jahren (Regelgruppen).

Wir haben eine eigene Bücherei, in der sich die Kinder jeden Mittwoch ein Buch ausleihen dürfen. Unser weitläufiges und schön gestaltetes Außengelände bietet den Kindern genügend Freiraum für Bewegung. Fast jede der 6 Gruppen verfügt über einen Nebenraum, welcher jeweils unterschiedlich genutzt wird.

Montags bzw. donnerstags nehmen die "Superdinos" (angehende Schulkinder) am Superdino-Projekt teil, bei dem sie durch Angebote und Arbeitsblätter u.Ä. auf die Schule vorbereitet werden. 

Wir verfügen über verschiedene Instrumente, einen gut ausgestatteten Werkraum und eine Turnhalle mit diversen Spielgeräten. In jeder Gruppe ist eine Küchenzeile mit Backofen vorhanden. Somit hast Du bei uns vielfältige Möglichkeiten Deine Kreativität in Die Arbeit mit den Kindern einfließen zu lassen. 

Voraussetzung

Um Dich bei uns für das Berufspraktikum zu bewerben, ist eine bis dahin erfolgreich abgeschlossene Ausbildung an einer Fachschule für Sozialpädagogik notwendig.

Was wir von Dir erwarten:

Du solltest...

- liebevoll und respektvoll mit Kindern umgehen können

offenherzig und kommunikativ auf Eltern zugehen

- flexibel auf plötzliche Veränderungen im Alltag reagieren können

- bereit sein, Aufgaben sowohl im pädagogischen, als auch im pflegerischen und hauswirtschaftlichen

  Bereich zu übernehmen

- kritikfähig und in der Lage sein, Dich selbst zu reflektieren

- teamfähig sein

- bereit sein, Verantwortung zu übernehmen und Eigeninitiative zu zeigen

- Dein bis hierhin erlangtes Fachwissen in die Praxis einbringen können

Vergütung

Die Höhe des Praktikumsentgeltes während des Berufspraktikums eines Erziehers/einer Erzieherin in der kommunalen Einrichtung beträgt ca. 1500,-€ (brutto).

Ausbildungsdauer

Dein Berufspraktikum beginnt nach den Sommerferien und dauert 12 Monate (i.d.R. von August bis Juli).

Die vier Phasen deines Berufspraktikums

In Deiner Ausbildung durchläufst Du vier Phasen.

Zu Beginn befindest Du Dich in der Orientierungsphase. Diese dauert in etwa 6-8 Wochen. In dieser Zeit verschaffst Du Dir einen Überblick über die Einrichtung und ihrer pädagogischen Grundhaltung und Du lernst Deine Gruppe, das Team, die Räumlichkeiten und das Außengelände kennen. 

Nach den ersten zwei Monaten gelangst Du in die Erprobungsphase. Diese dauert in etwa bis Januar des nächsten Jahres. Hier geht es darum, dass Du ab jetzt von Deiner Praxisanleitung in alle pädagogischen Überlegungen miteinbezogen wirst und Teilaufgaben übernimmst und dass Du selbstständig Arbeitsabläufe wahrnimmst. Auch Angebote in Kleingruppen kannst Du hier durchführen. Du hast also die Möglichkeit Dich selbst auszuprobieren.

Ab Januar befindest Du Dich in der Verselbstständigungsphase, wo Dir ein weitgehend selbstständiges Arbeiten ermöglicht wird. Deine Aufgaben sind hier unter Anderem Angebote und Projekte zu planen und selbstständig durchzuführen, sowie Dich anschließend zu reflektieren.

In den letzten 4 Wochen Deines Praktikums erreichst Du die Abschlussphase, in der Deine Praxisanleiterin mit Dir zusammen Dein Praktikum reflektiert und die Ergebnisse zusammenfasst. Natürlich erhältst Du hier auch Deine Beurteilung, in der Deine Lernfortschritte und Ergebnisse festgehalten werden. Deine Projekte sollten bis dahin abgeschlossen sein, damit Du diese letzte Zeit nutzen kannst, um Dich von Deiner Gruppe zu verabschieden.

Wie läuft das Berufspraktikum ab?

Das Berufspraktikum wird von Deiner Fachschule begleitet. Dies bedeutet, dass Du zwar den Großteil Deiner Ausbildungszeit bei uns in der Einrichtung verbringen wirst, Dir aber dennoch weiterhin auch theoretisches Wissen aneignest. Die schulischen Unterrichtseinheiten werden an einem Tag pro Woche angeboten oder alternativ in Form von Blockunterricht. Dieser findet dann alle paar Monate statt, dauert dann aber mehrere Tage oder eine Woche.

Zusätzlich zu Deinen täglichen Pflichten musst Du als angehende(r) Erzieherin/ Erzieher auch von der Schule vorgegebene Aufgaben erledigen und Ausarbeitungen anfertigen. Zudem sind pädagogische Praxisaufgaben zu absolvieren, wie beispielsweise Projekte und angeleitete Tätigkeiten. Das pädagogische Handeln sowie Deine eigene Rolle wird gemeinsam mit der Praxisanleitung immer wieder reflektiert. Zudem finden regelmäßig Lehrerbesuche statt. Dein Fachlehrer wird Deine praktischen Fähigkeiten bei regelmäßigen Besuchen in der Einrichtung beobachten und bewerten. Die Praxisnoten entscheiden darüber, ob Du am Ende des Berufspraktikums zur Abschlussprüfung zugelassen wirst.

Tagesablauf

Die Kinder können morgens ab 7:15 Uhr von ihren Eltern in die Kita gebracht werden und werden vom Frühdienst (2 Erzieher) in Empfang genommen. Sie haben dann die Möglichkeit noch etwas in der Turnhalle zu spielen oder in ihre Gruppen zu gehen. Der reguläre Arbeitsbeginn ist um 7:30 Uhr. In den Gruppen haben die Kinder in der Regel Freispielzeit bis 10:00 Uhr. Die Kinder frühstücken individuell zu den Zeiten, wie sie möchten. Jedoch sollten alle Kinder bis spätestens 10:30 Uhr gefrühstückt haben.

Gegen 11:00 Uhr wird meist aufgeräumt und die ganze Gruppe trifft sich im Stuhlkreis. Je nach Wetterlage gehen wir danach raus auf den Spielplatz, wo die Kinder rutschen, klettern, im Sand spielen oder mit Fahrzeugen fahren können. Um 11:45 Uhr gehen die Kinder wieder rein, bzw. ziehen sich dann an für den Heimweg. Um 12:00 Uhr werden die Buskinder in zwei Gruppen von je einer Erzieherin zu den Bussen gebracht. Anschließend gehen weitere Erzieher mit den Abhol-Kindern in die Turnhalle, wo sie bis 12:15 von ihren Eltern abgeholt werden können.

Unser Mittagessen beziehen wir von der Lebenshilfe Flammersfeld. Die Tageskinder bleiben in ihren Gruppen und essen mit einer Erzieherin aus ihrer Gruppe zu Mittag. Essenszeit ist von 12:00 - 12:45 Uhr. Die Kinder unter 4 Jahren gehen nach dem Essen zum Ruhen in den Ruheraum. Die älteren Kinder gehen bis 14:00 Uhr in die Mittagsgruppe. Gegen 14:30 Uhr kommen die Ruhkinder dazu. Alle Kinder haben dann bis etwa 15:00 Uhr Zeit zum Spielen. Danach gibt es noch einen kleinen Snack und anschließend gehen die Kinder nach draußen oder in die Turnhalle, je nach Witterung. Um 16:00 Uhr werden alle Kinder abgeholt.

Der Rahmenplan

Der Rahmenplan stellt eine verbindliche Grundlage für das Berufspraktikum und dient als Orientierung sowohl für Praktikanten als auch für den Praxisanleiter. Den "Rahmenplan für das Berufspraktikum" findest du hier.

Jetzt bewerben!

In Deinen Bewerbungsunterlagen sollte folgendes enthalten sein:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Lichtbild
  • Die letzten beiden Schulzeugnisse
  • Evtl. erlangte Zertifikate oder Bescheinigungen

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per Post oder per E-Mail an:

Verbandsgemeinde Flammersfeld

Rheinstraße 17

57632 Flammersfeld

E-Mail: rathaus(at)vg-flammersfeld.de